Vereinsmeisterschaften 2015 Bericht des Vorsitzenden Sebastian Erkelentz: Am Samstag den 13.06. trafen sich die Mitglieder zu den alljährlichen Vereinsmeisterschaften. Bei herrlichen äußeren Bedingungen wurden in der Turnhalle in Neukirchen die neuen Vereinsmeister in Herren A und Herren B Konkurenz gesucht. Insgesamt fanden sich 22 aktive Spieler wovon 9 in der A Gruppe (1. und 2. Mannschaft) und 13 in der B Gruppe (3.-7 Mannschaft) aktiv waren. Zuerst allerdings möchte ich einen Blick auf die Doppelkonkurenz richten. Dort wurden die Doppel ausgelost und von Anfang an war klar das die Doppel Ingmanns/Braun und Kreuels L. /Eppmann favorisiert waren. Beide fanden auch nach souveränen Halbfinalsiegen gegen die Paarungen Hellweg/Hösen und Daniel Neukirchen/Stechmann den Weg ins Finale. Dort setzten sich dann Jörg Ingmanns und Jürgen Braun am Ende verdient durch. Das dieser Titel mehr als verdient war, werden wir gleich in den nächsten Zeilen erfahren. In der Herren A Konkurenz konnten sich in Gruppe 1 erwartungsgemäß Seriensieger Ludger Kreuels und Sergio Di Matteo gegen Norbert Pütz und Andre Quix durchsetzen. Allerdings die Reihenfolge war anders als erwartet da Sergio Ludger besiegte und somit als Gruppensieger in Halbfinale einzog. In Gruppe 2 marschierte Jörg mit 4 Siegen ins Halbfinale, der 2. Platz hingegen war eine spannende Angelegenheit. Daniel mit 2:2 Spielen und -2 Sätzen wurde Gruppenvierter; Frank und Mark ebenfalls beide 2-2 Spiele und zur Krönung noch beide 8-9 Sätze. Somit brachte der direkte Vergleich Mark ins Halbfinale. In den spannenden Halbfinals blieb dieses mal Seriensieger Ludger Kreuels gegen Jörg Ingmanns auf der Strecke und Sergio behielt durch ein furioses Finish die Oberhand gegen Mark. In einem hochklassigen Finale besiegte Jörg Sergio mit 3-2. Damit heißt unser Vereinsmeister das erste mal Jörg Ingmanns. Sergio blieb leider wie so oft in den letzten Jahren nur der undankbare 2. Platz.   In der Herren B Konkurenz spielten sich Kai Wipperfürth, Jürgen Braun, Johannes Kreuels, Jan-Felix Neukirchen, Wolfgang Latzel und die 3 Neuzugänge Steffen Eppmann, Knut Köhler und Serkan Gerdan ins Viertelfinale. Kai besiegte den aus Mönchengladbach zu uns gekommenden Jugendspieler Serkan, Wolfgang verlor gegen Steffen Eppmann, Johannes spielte seine Erfahrung gegen Jan-Felix aus und Jürgen Braun besiegte Knut Köhler. Im Halbfinale rang Jürgen Braun unseren Ehrenvorsitzenden Johannes Kreuels in 5 Sätzen nieder und Kai Wipperfürth bezwang Steffen Eppmann mit 3-0. Das Finale der B Konkurenz war ähnlich spannend und hochklassig wie das der A- Konkurenz. Jürgen besiegte Kai nach 0-2 Satzrückstand mit 3-2.   Nach den sportlichen Wettkämpfen fand der Tag einen gemütlichen Ausklang in unserer Dorfkneipe Stenbrock bei Fleisch vom Grill und Bier vom Fass statt. Wir wurden von den Wirtsleuten Katja und Thomas Stenbrock hervoragend bewirtet. Der Abend fand doch eher spät oder früh -wie man es nimmt- um 4:30 Uhr sein Ende. 20.05.2015 Siggy Cheng wird den Verein verlassen. Auch wenn Siggy in der vergangenen Saison nicht mehr in der 1. Mannschaft spielte, ist doch unvergessen, dass mit ihm der Aufstieg in die Verbandsliga geschafft wurde. Wir wünschen ihm bei den nächsten Herausforderungen viel Erfolg. 22.04.2015 Auf der Jahreshauptversammlung wird ein neuer Vorstand gewählt. 1. Vorsitzender: Sebastian Erkelentz 2. Vorsitzender und GF: Wolfgang Latzel Kassierer: Jörg Ingmanns Sportwart: Adalbert Sarau Jugendwart: Heinz Brings Beisitzer: Günther Neukirchen Heinz-Peter Kleefisch Fazit der Saison: 2014/15: 1. Mannschaft 2. Mannschaft 3. Mannschaft 5. Mannschaft 6. Mannschaft Heinz-Peter Kleefisch berichtet: „In   einer   alles   andere   als   leichten   Gruppe   belegte   die   6.   Mannschaft   nach   der   Hinrunde   mit   4   Siegen   und   4   Niederlagen   und   mit einem    ausgeglichenen    Punkteverhältnis    einen    6.    Platz,    wobei    der    Rückstand    zu    Platz    4    lediglich    einen     Punkt    betrug. Überragender Spieler der Mannschaft war Jürgen Braun, der auch in der Spielerrangliste der Hinrunde den 1. Platz belegte. Während   die   meisten   anderen   Mannschaften   sich   für   die   Rückrunde   personell   verstärken   konnten,   musste   die   6.   Mannschaft   nicht nur   einen   personellen   Aderlass   hinnehmen,   sondern   hatte   im   Verlauf   der   Rückrunde   auch   noch   mit   z.   T.   nicht   unerheblichen personellen   Problemen   zu   kämpfen.   Der   stärkster   Spieler   der   Hinrunde,   Jürgen   Braun,   rückte   in   die   4.   Mannschaft   auf;   im Gegenzug   wechselte   Peter   Claus   als   neue   Nr.   1   in   die   6.   Mannschaft.   Leider   spielte   sich   Peter   bereits   nach   dem   4.   Spieltag   der Rückrunde   in   der   5.   Mannschaft   fest   und   stand   somit   der   Mannschaft   für   den   Rest   der   Saison   nicht   mehr   zur   Verfügung. Außerdem   verletzte   sich   Katja   Theisges   im   Dezember   2014   beim   Heinz-Schlupp-Gedächtnisturnier   so   schwer,   dass   sie   für   die gesamte   Rückrunde   ausfiel.   Als   dann   Ende   Februar/Anfang   März   mehrere   Spieler   auch   noch   der   Grippewelle   zum   Opfer   fielen, war    ein    ordnungsgemäßer    Spielbetrieb    nur    noch    eingeschränkt    und    auch    nur    durch    den    verstärkten    Einsatz    mehrerer Jugendspieler,   denen   hierfür   ein   Wort   des   Dankes   gebührt,   möglich.   Zu   zwei   Spielen   trat   die   Mannschaft   deshalb   nur   mit   vier   bzw. fünf   Spielern   an.   Dass   der   nach   der   Hinrunde   belegte   6.   Platz   auch   nach   Abschluss   der   Saison   gehalten   werden   konnte,   ist deshalb als Erfolg zu werten. Als   Resümee   bleibt   insgesamt   festzuhalten,   dass   die   mannschaftliche   Geschlossenheit   sehr   gut   war   und   die   z.   T.   erstmals   im Seniorenspielbetrieb   eingesetzten   Jugendlichen   alle   gut   eingeschlagen   sind   und   sich   bestens   in   die   Mannschaft   eingefunden haben.“ 20.04.2015 Jetzt ist die Saison auch für die 1. und 2. Mannschaft zu Ende. Die 1. Herren landen nach dem 9:6 Sieg gegen  Pulheim auf dem 6. Platz, jedoch punktgleich mit dem 4. Platz, der zur Aufstiegsrelegationsteilnahme gereicht hätte. Im letzten Spiel konnte Jugendspieler Niklas Richter, der zum 1. mal in der Landesliga spielte, gleich beide Einzel gewinnen. Die 2. Herren stehen in der Schlussabrechnung auf dem 5. Platz. 10.04.2015 Die Jahreshauptversammlung steht vor der Tür. Der Vorstand wird neu gewählt. Hier stehen Änderungen bevor, da der amtierende Vorsitzende Martin Kreuels nicht mehr kandidiert. für die 1. und 2. Mannschaft steht nach den Osterferien noch ein Spiel an. An der Platzierung wird das aber nichts mehr groß ändern 22.03.2015 1. Mannschaft verliert 3:9 gegen den Spitzenreiter FC Köln III. Relegationsplatz jetzt nicht mehr realistisch, da Pulheim wohl nicht mehr zu holen. 2. Mannschaft gewinnt 9:5 gegen ersatzgeschwächte Union II aus Düsseldorf. Weiterhin 4. Tabellenplatz. 5. Mannschaft gewinnt erstes Relegationsspiel und spielt im 2. Remis. 15.03.2015 1. Mannschaft mit Doppelspieltag. 8:8 gegen Dormagen und 5:9 gegen Langenich. Der Relegationsplatz ist wieder etwas weiter fort gerückt. 2. Mannschaft ohne Spitzenspieler Mark Hellweg mit 4:9 gegen den verlustpunktfreien Meister aus Oberbilk. Weiterhin auf Platz 5. Die Saison für die Mannschaften auf Kreisebene ist gelaufen. Dabei erreichte die 3. Mannschaft den 5 Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse 4. Mannschaft ebenfalls in der 1. Kreisklasse leider nur den letzten Tabellenplatz und muss in die 2. Kreisklasse        absteigen 5. Mannschaft den 3. Tabellenplatz in der 3. Kreisklasse und kann noch durch die Relegationsteilnahme auf den     Aufstieg in die 2. Kreisklasse hoffen 6. Mannschaft in ihrem 1. regulären Jahr den 6 Tabellenplatz in der 3. Kreisklasse 01.03.2015 Die 1. Mannschaft verlor leider die letzten beiden Spiele (6:9 und 1:9!) und steht damit auch nicht mehr auf dem Relegationsplatz, der für die Aufstiegsrunde berechtigt. Allerdings beträgt der Abstand auch nur einen Punkt. Die 2. Mannschaft konnte gegen Champions Düsseldorf einen knappen 9:7 Sieg einfahren. Die 3. Mannschaft schlug sich mit 6:9 achtbar gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter TG Neuss. Die 4. musste nach dem 9:7 und dem 8:8 die Überlegenheit des Spitzenreiters aus Kelzenberg anerkennen. Die 5. steht auf einem Aufstiegsrelegationsplatz, der ihr auch nicht mehr genommen wird und die 6. liegt im Mittelfeld. 10.02.2015 Bisher durchwachsene Spielergebnisse. Während die 1. Mannschaft noch Chancen auf einen Aufstiegsrelegations- platz hat, befinden sich die 2. und die 3. Mannschaft im gesicherten Mittelfeld. Die 4. Mannschaft errang gegen Büttgen ihren 1. Sieg. Dies wird ihr zwar im Abstiegskampf wahrscheinlich nichts mehr nutzen, zeigt aber den ungebrochenen Kampfwillen. Die 5. Mannschaft steht auf einem Aufstiegsrelegationsplatz und die 6. zeigt in ihrem 1. regulären Jahr, dass sie durchaus mithalten kann. 11.01.2015 Der Start in der Hinrunde war alles andere als optimal. Die 1. Herren verloren 4:9, die 2. Herren erreichten ein 8:8 beim Tabellennachbarn Jugend Eller Düsseldorf. Die 3.,  4. und 6. Herren verloren. Lediglich die 5. Herren konnten einen Sieg verbuchen. Bleibt zu hoffen, dass der nächste Spieltag erfolgreicher ist. Da das nächste Wochenende spielfrei ist, kann das Training noch etwas intensiviert werden. 07.01.2015  Leider fallen mit Katja Theisges und Theofried Rocholl 2 SpielerInnen durch Verletzungen mit großer Wahrscheinlichkeit für den Rest der Rückrunde aus. 02.01.2015 Die Rückserie startet am Wochenende. Da die einzelnen Mannschaften umgestellt wurden (siehe hier die Aufstellung der einzelnen Mannschaften unter aktuelle Saison) bleibt abzuwarten, wie sich das auswirken wird. 31.12.2014 Das Heinz-Schluppturnier ist zu Ende. Mit über 320 Teilnehmern ist es sehr erfolgreich gewesen. Highlight war wieder die S-Klasse mit über 100 Zuschauern. 10.12.2014 Die Hinserie der Saison 2014/15 ist zu Ende gespielt. Hier ein kurzer Rückblick und Ausblick für die Rückserie der einzelnen Mannschaftsführer 1. Mannschaft: Mannschaftsführer Ralf Menke: “hinter   uns   liegt   eine   durchwachsene   Hinserie.   Wir   haben   festgestellt,   das   das   Rotationsprinzip   nichts   für   uns   ist. Der Spaß und die Leichtigkeit sind etwas abhanden gekommen. Hinzu   kommt,   die   personelle   Situation   hält   die   Anstrengungen,   den   direkten   Wiederaufstieg   in   die   Verbandsliga anzustreben,   in   Grenzen.   Da   wir   auch   mit   dem   Abstieg   nichts   zu   tun   haben   werden,   dümpeln   wir   ein   wenig   ziellos dahin. Das   soll   jetzt   anders   werden.   Ein   erstes   Signal   hierfür,   Frank   Jecker   wird   zur   Rückrunde   nur   noch   für   uns   auflaufen. Damit   haben   wir      zumindest   5   1/2   (Jörg   spielt   ja   leider   nur,   wenn   Not   am   Mann   ist   :-))   Stammspieler   und   müssen weniger rotieren. So sollte etwas mehr Ruhe ins Team kommen. Und wer weiß, ob nicht irgendwann doch noch ein hervorragender Spieler aus alten Tagen zu uns stößt. Außerdem   spreche   ich   einfach   einmal   das   Ziel   aus   die   Saison   auf   einem Aufstiegsplatz   abzuschließen.   Dass   wir   als Team   mit   der   richtigen   Einstellung   dazu   in   der   Lage   sind   hat   unser   letztes   Meisterschaftsspiel   gezeigt. Als   Tabellen- fünfter   haben   wir   Pulheim   vom   Tabellenplatz   4   verdrängen   können   und   stehen   damit   auf   einem   Relegationsplatz zum Aufstieg in die Verbandsliga. Nach   einigen   emotionslosen   Begegnungen   hat   dieses   Spiel   einmal   wieder   richtig   Spaß   gemacht.   Diesen   Spaß hatten   sicherlich   auch   unsere   Anhänger,   die   zum   wiederholten   Male   zahlreich   in   der   Halle   erschienen   sind   und spannende Begegnungen verfolgen konnten. Gutes   Tischtennis   und   der   notwendige   Teamspirit   findet   in   Neukirchen   die   entsprechende   Resonanz.   Wir   freuen   uns immer wieder über die tatkräftige Unterstützung der Neukirchener Tischtennisfans. Am   10.01.2015   startet   unsere   Rückserie   mit   einem   Heimspiel   gegen   den   Tabellennachbarn   aus   Heiligenhaus.   Wir würden uns freuen wenn dann wieder möglichst viele Neukirchener den Weg zu uns in die Halle finden.” 2. Mannschaft Mannschaftsführer Sebastian Erkelentz: „   Die   Personelle   Situation   durch   das   Ersatzstellen   in   der   1.   Mannschaft   hat   unsere   Mannschaft   besser   als   erwartet weg   gesteckt.   Mit   12:8   Punkten   stehen   wir   deutlich   über   unseren   Erwartungen,   wenn   man   bedenkt,   dass   unsere nominelle Nr. 1 Mark Hellweg „nur die Hälfte“ der Spiele mitspielen durfte. Zur   Rückrunde   stellen   wir   die   Mannschaft   um:   Sebastian   Erkelentz   darf   sich   im   oberen   Paarkreuz   probieren   und spielt   dort   an   der   Seite   von   Mark   Hellweg,   unsere   starke   Mitte   wird   wie   gewohnt   mit   Adalbert   Sarau   und   Michael Baatz   aufgestellt,   im   unteren   Paarkreuz   spielen   der   immer   stärker   und   sicherer   agierende   Niklas   Richter,   und   der mit starken Ergebnissen auftrumpfende Andre Quix ersetzt Martin Kreuels.  Ziel   zur   Rückrunde   lautet,   so   schnell   wie   möglich   die   Punkte   für   den   Klassenerhalt   zu   holen   und   unser   junges unteres Paarkreuz an die Liga zu gewöhnen. Jugend forscht in der BZK. Vom Papier her sind wir die „jüngste“ Truppe des Vereins.“ 3. Mannschaft Mannschaftsführer Martin Kreuels 4. Mannschaft Mannschaftsführer Johannes Kreuels: “Unsere IV. in der 1. HKK, Gruppe 1 steht an der Spitze, von "unten" :-). Ja, es ist wahr, wir haben keinen einzigen Punkt geholt, trotz allen Bemühens! Dennoch darf ich sagen, dass wir nicht sang- und klanglos untergegangen sind, obwohl es auch mal eine 0:9 Niederlage gegeben hat. Die schwere Saison war vorauszusehen. Wir sind in allen drei Paarkreuzen zu schwach besetzt! Für   die   Rückrunde   gibt   es   nun   Verstärkung.   Aus   der   VI.   rückt   Jürgen   Braun   in   unsere   Mannschaft.   Des   Weiteren verstärkt   uns   -   zumindest   in   den   sechs   Heimspielen-   Felix   Neukirchen   aus   unserer   Jugend.   In   neuer   Formation wollen wir  unser Bestes geben und hoffen zumindest, ein paar Ehrenpunkte einzufahren.” 5. Mannschaft Mannschaftsführer Heinz Brings: Nach    der    Hinserie    3.    Tabellenpatz,    das    ist    in    etwa    der    Platz    der    dem    jetzigen    spielerischen    Vermögen    der Mannschaft entspricht. Das   Hackenbroich   2   nicht   zu   schlagen   sein   würde   war   klar   ,   aber   die   Niederlage   in   Weckhoven   hat   weh   getan.   Um den   2.   Platz   zu   erreichen   müssten   wir   schon   eine   perfekte   Rückrunde   spielen.   Markus   Kleefisch   hat   sich   mit   einer 11:6    Bilanz    auf    Rang    2    gespielt,    bei    Theofried    und    Fredi    sehe    ich    Steigerungsmöglichkeiten,    wenn    sie    Ihre Trainingsanteile   erhöhen.   Ob   ich   meine   Bilanz   ,   16:1   ,   noch   einmal   wiederholen   kann,   wage   ich   aufgrund   stärker werdender   Hüftbeschwerden   zu   bezweifeln.   Ich   hoffe   die   " Alten   "   Theo   und   Fredi   springen   dafür   in   die   Bresche.   Wir werden   auf   jeden   Fall   alles   versuchen   in   die   2   KK   zu   kommen   ,   vor   allem   auch   wegen   unserer   nachrückenden Jugendspieler. 6. Mannschaft Friedhelm Kamp für die verletzte Katja Theisges: “Mit   8:8   Punkten   belegt      die   6.   Mannschaft   einen   6.   Platz   in   einer   nicht   so   leichten   Gruppe.   Hatten   wir   doch,   aus   den Erkenntnissen   der   Vergangenheit   betrachtet,   gedacht,   die   Vorrunde   wird   leichter.      Überragender   Spieler   in   unserer Mannschaft   ist   Jürgen   Braun,   der   auch   in   der   Spielerrangliste   den   1.   Platz   belegt.   Unterm   Strich   können   wir zufrieden     sein,     die     erstmals     eingesetzten     Jugendlichen     haben     alle     gut     „eingeschlagen“     und     auch     die mannschaftliche Geschlossenheit stimmte sehr gut. Schade,   dass   Jürgen   Braun   in   die   4.   Mannschaft   wechselt,   aber   dass   lässt   sich   nun   einmal   nicht   ändern.   Wir   gehen mit Peter Claus als unsere neue Nummer eins positiv in die Rückrunde.”         06.12.2014 1. Herren Ein   erhoffter,   aber   nich   geplante   Sieg   gegen   Pulheim   mit   9:5.   Nun   befindet   man   sich   sogar   unerwartet   auf   einem Relegationsplatz für die Verbandsliga. 2. Herren Am Wochenende wurde gegen Champions Düsseldorf mit 5:9 verloren. Nur die Mitte konnte ihre Spiele gewinnen. Mit 12:8 Punkten steht die Mannschaft aber gesichert im oberen Mittelfeld. 29.11.2014 1. Herren Sieg   gegen TTC   Köln   II   !   Es   war   ein   glatter   9:0   Erfolg,   der   allerdings   nicht   überbewertet   werden   darf,   weil   Kölner   mit reichlich   Ersatz   antraten.   Viel   wichtiger   ist,   dass   man   sich   jetzt   relativ   sicher   bei   ausgeglichenem   Punktekonto   auf einem Mittelfeldplatz befindet. 2. Herren Am   Wochenende   wurde   gegen   Reuschenberg   mit   9:4   gewonnen   werden.   Dabei   war   der   Sieg   allerdings   enger   als das Ergebnis vermuten lässt. Mit 12:6 Punkten steht die Mannschaft im oberen Mittelfeld. 22.11.2014 1. Herren Nach   dem   Sieg   gegen   Langenich   vorletztes   Wochenende   sah   es   mit   8:8   Punkten   gut   aus.   Aber   nach   dem   klaren 0:9   gegen   Spitzenreiter   1.   FC   Köln   III   und   den   Siegen   der   “unteren”   Mannschaften   sind   es   nur   3   Punkte   vor   einem Abstiegsplatz.   Jetzt   gilt   es,   in   den   letzten   2   Spieltagen   mindestens   2   Punkte   zu   holen. Aber   das   ist   gegen   TTC   Köln II und Pulheim nicht einfach. 2. Herren Ging   die   Mannschaft   vorletzte   Woche   gegen   den   Spitzenreiter   aus   Oberbilk   noch   sang-   und   klanglos   mit   0:9   unter, konnte   am   Wochenende   gegen   Union   Düsseldorf   9:6   gewonnen   werden.   Dabei   gibt   der   Sieg   von   Martin   Hoffnung auf eine Trendwende nach langer Durststrecke. Mit 10:6 Punkten steht die Mannschaft im oberen Mittelfeld. 09.11.2014 1. Herren nach   dem   Sieg   gegen   die   TG   Neuss   gab   es   leider   eine   etwas   unglückliche   6:9   Niederlage   gegen   die   1.   Mannschaft von Jugend Eller. Nun soll gegen Langenich ein Sieg her. Die 1. hofft auf zahlreiche Zuschauerunterstützung. 07.11.2014 2. Herren Gegen die 4. Mannschaft von Holzbüttgen gelang ein 9:5 Sieg. 17.10.2014 2. Herren verlieren unerwartet deutlich gegen Champions Düsseldorf III mit 4:9. 03.10.2014 1. Herren Leider   ging   das   Spiel   gegen   Dormagen   mit   6:9   verloren.   Neukirchen   führte   5:3,   dann   gingen   aber   5   Spiele   in   Folge verloren.   Das   tut   um   so   mehr   weh,   da   jetzt   klar   ist,   das   “Siggi”   Cheng   nicht   mehr   zur   Verfügung   stehen   wird.   Vor dem Spiel war man noch verhalten optimistisch, da man ohne Ersatz auflaufen konnte. 3. Herren die   3.   erreichte   ohne   Spitzenmann   Rainer   Schneider   und   den   noch   pausierenden   Norbert   Pütz   ein   8:8   gegen   die DJK Holzbüttgen und liegt zur Zeit auf Platz 2 der Tabelle. 27.09.2014 1. Herren Gegen   Refrath   war   man   letztendlich   beim   3:9   ohne   realistische   Chance.   Neukirchen   musste   mit   2   Ersatzstellungen auflaufen. 2. Herren Aus   Vanikum   konnte   ein   unerwarteter   9:6   Erfolg   mit   nach   Hause   gebracht   werden.   Das   war   der   geschlossenen Mannschaftsleistung zu verdanken. Alle Spieler aus Neukirchen konnten punkten. 21.09.2014 1. Herren Am Wochenende gab es bei den 1. Herren in der Landesliga eine faustdicke Überraschung. Obwohl mit 4 Leuten aus   der   2.   und   3.   Mannschaft   angetreten,   gab   es   einen   klaren   9:2   Sieg   gegen   die   4.   Mannschaft1.   FC   Köln   .   Dabei ist insbesondere Andre Quix  hervorzuheben, der als Kreisklassenspieler der 3. Herren gegen die Landesligaspieler vom 1. FC Köln sowohl im Doppel mit Michael Baatz als auch im Einzel gewinnen konnte, eine ganz hervorragende Leistung. 2. Herren Die 2. Herren taten sich gegen den Abstiegskandidaten aus Büderich unerwartet schwer. Erst im Abschlussdoppel wurde der 9:7 Sieg unter Dach und Fach gebracht. Die    3.    Mannschaft    konnte    gegen    Weckhoven    9:5    gewinnen,    während    die    4.    Mannschaft    gegen    Norf    mit    1:9 unterging. Die   5.   gewann   klar   mit   8:3   gegen   TG   Neuss   V   und   die   6.   Mannschaft   mußte   ihr   Spiel   leider   mit   3:9   gegen Weckhoven abgeben. 16.09.2014 Mittlerweile sind alle Klassen in die Meisterschaftsrunde gestartet. Am Wochenende gab es bei den Kreismeisterschaften auch Erfolge für Sportler aus Neukirchen. In   der   Herren   C-Klasse   erreichte   Sebastian   Erkelentz    den   3.   Platz   im   Einzel   und   wurde   mit   dem   Neuelsener Marcel   Lehmann   als   Doppelpartner   1.   im   Doppel.   In   der   gleichen   Klasse   belegte   Michael   Baatz    im   Doppel   den   3. Platz. In der D-Klasse wurde Jürgen Braun  3. im Doppel. Bei den Senioren-70 belegte Wolfgang Latzel  im Einzel und im Doppel jeweils den 2. Platz 07.09.2014 Nach dem 2. Spieltag haben die beiden 1. und 2. Herrenmannschaften jeweils einen Sieg und eine Niederlage zu vermelden. Noch läuft nicht alles rund. Dabei verursacht der Plastikball weniger Schwierigkeiten als vor der Saison befürchtet. Auch der Wechsel zwischen Zelluloid und Plastik durch die Heim- und Auswärtsspiele ist nicht dramatisch. 25.08.2014:   Die Saison 2014/15 startet am Wochenende. Alle   sind   gespannt,   wie   es   in   diesem   Jahr   laufen   wird.   Und   ob   und   wie   sich   der   neue   Plastikball   in   den   Ligen etablieren wird. Alle aktuellen Mannschaften unter “Aktuelle Saison” Die Erwartungshaltung der einzelnen Mannschaften sind wie folgt 1. Mannschaft: Mannschaftsführer Ralf Menke: “Wir   gehen   mit   gemischten   Gefühlen   in   die   neue   Saison.   So   wie   es   aussieht   ist   die   Landesliga   Gruppe   10   recht ausgeglichen.   Eigentlich   ist   keine   Mannschaft   dabei   vor   der   wir   uns   in   Bestbesetzung   fürchten   müssten,   es   sei   denn ..... wir spielen nicht in Bestbesetzung. Das   wird   wohl   das   ein   oder   andere   Mal   der   Fall   sein.   So   wie   ich   die   Jungs   allerdings   einschätze   halten   wir   hoch motiviert dagegen und lassen uns den Spaß nicht nehmen. Wir freuen uns auf eine interessante Saison und hoffen auf ähnliche tolle Unterstützung wie im letzten Jahr.” 2. Mannschaft Mannschaftsführer Sebastian Erkelentz: Vom   Papier   her   könnten   wir   als   Mannschaft   um   den   Aufstieg   in   die   BL   mitspielen.   Leider   nimmt   sich   Johannes vorerst   eine   Auszeit   und   wir   werden   wohl   das   ein   oder   andere   mal   Ersatz   stellen   müssen.   Aus   diesem   Grund   sieht die   personelle   Lage   in   Realität   weniger   rosig   aus.   Das   Ziel   kann   aus   diesem   Grund   nur   lauten:   So   schnell   als möglich Punkte gegen den Abstieg zu holen. Desweiteren wollen wir die Jugendspieler an die Bezirksklasse heranführen” 3. Mannschaft Mannschaftsführer Andreas Theisges: “Für   die   Saison   2014/15   begrüssen   wir   mit   Andre   Quix   und   Kai   Wipperfürth   zwei   neue   Stammspieler   in   unserer Mannschaft,   die   menschlich   hervorragend   in   unsere   Truppe   passen.   Leider   verlieren   wir   im   oberen   Paarkreuz   mit Norbert   Pütz   auch   ein   starken   Spieler.   Daher   kann   es   zunächst   nur   darum   gehen,   möglichst   schnell   Punkte   gegen den   Abstieg    zu    sammeln.   Allerdings    haben    wir    in    der    vergangen    Saison    auch    bewiesen,    dass    wir    mit    einer geschlossenen   Mannschaftsleistung   gegen   vermeintlich   stärkere   Teams   gut   mithalten   können.   So   werden   wir   auch dieses Jahr versuchen, die "Großen" zu ärgern.” 4. Mannschaft Mannschaftsführer Johannes Kreuels: “Die   "Vierte"   unseres   Vereins   hat   es   in   diesem   Jahr   besonders   schwer,   sich   in   der   1.   HKK   zu   behaupten   und   zu halten,   und   zwar   aus   folgenden   Gründen:   Kai   und   Andre   sind   in   die   "Dritte"   befördert   worden   und   fehlen   uns   als gute   Einzel-   und   Doppelspieler.   Noch   schwerwiegender   ist,   dass   wir   gegen   sieben   Mannschaften   spielen,   die   die erste   "Garnitur"   ihres   Vereins   bilden   ,   d.h.   dass   wir   aus   der      Ranglisteneinstufung   18-24   gegen   1-6   antreten müssen.   Trotz   allem   werden   wir   unser   Bestes   geben.   Ich   glaube   auch,   dass   unsere   "Neuzugänge"   Helmut   Servaty,   Peter Claus   und   Wolfgang   Latzel   über   sich   hinauswachsen      können   und   für   Überraschungen   gut   genug   sind.   Zusammen mit   Peter   Schmitz,   Hans   Kamm,   Johannes   Kreuels   und      hoffentlich   auch   Adelbert   Iltisberger   machen   wir   uns erhobenen   Hauptes   auf   den   Weg.   Entscheidend   wird   sein,   wie   wir   die   Vorbereitung   angehen.   Regelmäßiges Training ist eine nicht weg zu diskutierende Notwendigkeit! Also packen wir's gemeinsam an!” 5. Mannschaft Mannschaftsführer Heinz Brings: “Eine Prognose für die neue Saison ist natürlich ohne die Aufstellungen unserer Gegner schwierig. Ich   denke   unsere   Mannschaft   ist   ganz   gut   aufgestellt.   Unser   Neuzugang   Markus   ist   sicherlich   an   Pos.   3   eine enorme Verstärkung. Sollten   meine   Knochen   einigermassen   halten   ,   Theofried   und   Fredy   fleissig   trainieren   ,   könnte   uns   vielleicht   eine Überraschung gelingen. Et kütt wie et kütt.” 6. Mannschaft Mannschaftsführer Friedhelm Kamp: “In   der   kommenden   Saison   wird   die   6.   Mannschaft   in   Gruppe   1   der   3.   HKKL   spielen.   Erfreulicherweise   haben   sich neun Mannschaften für diese Gruppe, die als Sechser-Mannschaften spielen werden, gemeldet. Aus   dem   Jugendbereich   sind   vier   Spieler   gemeldet.   Diese   werden,   so   weit   zeitlich   möglich   eingesetzt   -   Schule   geht vor!   –,   um   so   an   den   Seniorenspielbetrieb   herangeführt   zu   werden.   Ob   wir   um   die   ersten   Plätze   mitspielen   können, wird   sich   zeigen,   da   wir   zum   heutigen   Zeitpunkt   noch   keine   Mannschaftsaufstellungen   kennen.   Wir   sind   aber optimistisch.”